104510_tiny mamily silversierra schrieb am: 27.01.2008 13:18

*Was ist die *richtige* Körpergröße bei Kindern* ?!

Beliebte Schlagwörter

kindern die richtige wasist körpergrößebei

Gefällt dir der Beitrag?

Was ist die *richtige Körpergröße bei Kindern* ?!.......

Die Normgröße bzw. durchschnittliche Größe einer Bevölkerungsgruppe verändert sich mit den Generationen, ist von der Kultur abhängig und
von den Bedingungen, unter denen ein Kind aufwächst.

Auch die genetische Veranlagung, d.h., hat ein Kind kleine oder große Eltern bzw. Verwandte, spielt eine Rolle.

Die Normgröße ist deshalb immer relativ.

Ob ein Kind zu langsam wächst, sollten Eltern überprüfen lassen, wenn dieses immer kleiner als Gleichaltrige ist und die Kleidungsstücke des letzten Jahres noch passen.

Dann wächst das Kind wahrscheinlich weniger als die üblichen 2 bis 3 cm pro Jahr.
Auch wenn es im Vergleich zu seinen Altersgenossen immer wesentlich größer ist und dies z.B. durch eine gebeugte Haltung zu kaschieren versucht, kann dies ein Anzeichen für übermäßiges Wachsen sein, warnt Prof. Dr. Hans-Jürgen Nentwich vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Die meisten Wachstumsstörungen machen sich schon bis zum zweiten
bis vierten Lebensjahr bemerkbar, so dass sie der Kinder- und
Jugendarzt bei den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 erfasst.

Eine sehr selten notwendige Behandlung mit Wachstumshormonen
sollte z.B. in der Grundschulzeit erfolgen, damit das Kind genügend Zeit hat, das Defizit aufzuholen.
Ähnliches gilt für die Therapie des Hochwuchses: Bei Mädchen sollte sie
vor dem 13. Lebensjahr begonnen haben, bei Jungen vor dem 14. Lebensjahr.

Für jede Wachstumsverzögerung kann auch eine behandlungsbedürftige Erkrankung die Ursache sein.

Deshalb sollten Eltern bei einem Verdacht immer zu ihrem Kinder- und Jugendarzt.
Dieser kann mit Hilfe von Wachstumskurven erkennen, ob ein Kind
unter einer Wachstumsstörung leidet.
Die 50er Perzentile, die Mittellinie, weist darauf hin, dass Kinder, deren Wachstum sich auf dieser Kurve befindet, eine durchschnittliche Größe haben bzw. 50% der Sechsjährigen größer und 50% kleiner als das gemessene Kind sind.
Das Wachstum eines sechsjährigen Mädchens, das etwa 118 cm groß ist, befindet sich beispielsweise auf dieser Linie.
Unter der 3er-Perzentile neigt das Kind zum Kleinwuchs.

Ein Höhenwachstum unter dieser Linie besagt, dass nur 3% aller Kinder kleiner als das untersuchte Kind sind.

Das würde beispielsweise für ein sechsjähriges Mädchen gelten, das ca. 108 cm erreicht.

Die 97er-Perzentile stellt den Grenzbereich zum Hochwuchs dar, denn
bei einem Wachstum unter dieser Linie sind 97% der gleichaltrigen
Kinder kleiner als das untersuchte Kind, erklärt Professor Nentwich.

Das Wachstum einer Sechsjährigen mit rund 127 cm Körpergröße
würde sich beispielsweise auf der 97er-Perzentile befinden.

Der Körpergrößen-Rechner bei:

www.kinderaerzte-im.netz.de

informiert Sie, in welchen Bereichen sch die Größe Ihres Kindes
bewegt !~~

Wie groß wird mein Kind ?

Anhand der Größe des Vaters und der Mutter kann die Größe
des Kindes als Erwachsener grob geschätzt werden doch letztendlich spielen sehr viele Faktoren eine Rolle, die sich nicht berechnen lassen.

Aber, wer neugierig ist, kann den Wachstums-Rechner bei:

www.kinderaerzte-im-netz.de testen !!!~~~

-------------------—-

Herzl. Grüße: Silversierra Smile

Kommentare zu diesem Beitrag: 2

27.01.2008 15:43 Uhr Binta

Hi silvi

Danke für den ,Text ist echt interessant! Hab natürlich gleich den Wachstums Rechner probiert so wird meine rinzessin 1,71 m werden!

Lg Daniela

123950_tiny

27.01.2008 13:41 Uhr Sammy2006

hallöchen Silvia,

naja die “richtige” Körpergröße gab/gibt es bei uns ja eh nicht. Hab mal auf der Seite geschaut – und was ist das Ergebnis… Mike ist natürlich größer als die “norm”. How ever…

Und er wird eine geschätzte Größe von 185cm haben. Na das ist doch stattlich :-)

Danke für den tollen Text.
Gruß und einen schönen Sonntag,
Sammy

107440_tiny

27.01.2008 14:00 Uhr silversierra

Liebe Sammy Smile
Muß lachen,....wenn ich da so meine Dana-Lynn ansehe.
Sie war b. Ihrer Geburt 57 cm groß u. heute ist Sie m. 13 1/2 J. stattliche 1.76 cm groß. Sie ragte immer aus der Größenkurve was die U-Hefte betraf heraus. Und das hat sich auch bis zum heutigen Tag nicht geändert…..lacht. Ist auch wirkl. bei jedem Kindchen unterschiedlich. Kommt auch immer darauf an wie die Veranlagung innerhalb der Family ist. Dana-Lynn`s Erzeuger ist auch stattliche 1.86 cm. Ich war, bis das mein Alters-Schrumpfungsprozeß eintrat ggg auch als Frau 1.76 groß. Mein Len ist auch m. 19 J. jetzt 1.82 cm groß. Also hier leben wir alle ( bis auf den Erdmuckel Lea…lacht laut…m. 1.64,5 cm ggg ) auf großem Fuß !!!! ggggggg
Lea kommt wiederrum mehr auf die Familie meines Mannes heraus. Meine Schw.-Eltern waren beide zw. 1.68 cm – 1.72 cm groß….., meine Shwägerin ist auch nur um die 1.64 cm groß. ggg

Ja, so geht das alles…..lacht herzhaft. Smile
L.G. Silvia Smile

104510_tiny
Umfrage_blau
"Findet ihr Deutschland kinderfreundlich?"
Ja, durch und durch
Ja, aber nur teilweise
Nein, ganz und gar nicht
Kennst du schon?

“Kinderfreundliches Deutschland?!”

Liebe mamilys,

oft wird ja behauptet, dass Deutschland eher kinderunfreundlich ist. Trotz Kita – Ausbau wird es Familien nicht leicht gemacht, sei es durch die Politik oder die öffentliche Einstellung Kindern gegenüber. Wie habt ihr die Situation in Deutschland bisher persönlich erlebt? Habt ihr besonders positive oder besonders negative Erfahrungen gemacht?
Wie kinderfreundlich erlebt ihr Deutschland? Und was müsste sich eurer Meinung nach dringend ändern?

Gerne könnt ihr uns hier! eure Erfahrungsberichte, Erlebnisse und evt. auch Verbesserungsvorschläge zu diesem Thema mitteilen.

Viel Spass dabei wünscht euch euer mamily-team

Das mamily Team
Eisprungkalender